Informationen zu den verschiedenen Sportverletzungen
Startseite



Sportverletzungen
Wirbelsäule
- Nackenschmerzen
- Nackensteife
- Kreuzschmerzen

Fuß
- Blasen am Fuß
- Fersensporn
- Bandverletzungen am Sprunggelenk
- Achillessehnenriss

Knie und Unterschenkel
- Ermüdungsbruch des Unterschenkels
- Schienbeinkantensyndrom
- Achillessehnenriss
- Entzündung der Knochenhaut
- Verrenkung der Kniescheibe
- Kreuzbandriss
- Meniskusverletzung
- Schleimbeutelreizung am Knie

Hüfte und Oberschenkel
- Prellung am Oberschenkel (Pferdekuss)
- Leisten-/Adduktorenzerrung

Hand
- Blasen an der Hand
- Verstauchung der Fingergelenke
- Verrenkung der Fingergelenke
- Handwurzel-/ Kahnbeinbruch

Arm und Ellenbogen
- Armbruch
- Schleimbeutelreizung am Ellbogen
- Ellenbogenbruch
- Tennisarm
- Bizepssehnenverletzung

Schultergürtel
- Schulterprellung
- Schultersteife
- Schlüsselbeinbruch
- Schulterverrenkungen
- Schultereckgelenkverrenkung
- Schleimbeutelreizung an der Schulter

Kopfverletzungen
- Leichte Kopfverletzungen und Nasenbluten
- Gehirnerschütterungen
- Augenhöhlenverletzungen

Sportverletzungen

Kreuzbandriss

Informationen zu Sportverletzung, Diagnose, Ursachen und Behandlung

Die meisten Kreuzbandrisse entstehen bei Sportarten in denen die Unterschenkel feststehen, also bei Skifahren oder auch Fußball. Hervorgerufen wird ein Kreuzbandriss durch einen unglücklichen Sturz, während dem sich das Knie unfreiwillig in die sogenannte X Bein Stellung dreht. Danach bemerkt man sofort einen stechenden nicht abklingen wollenden Schmerz.

Als Therapiemaßnahmen gibt es wie bei so ziemlich jeder Sportverletzung mehr als eine Möglichkeit, in diesem Fall genau genommen zwei.

Zum einen besteht die Möglichkeit den Kreuzbandriss mit Hilfe einer Kunststoffschiene zu behandeln. In diesem Fall muss zu nächst darauf gewartet werden das der Hauptschmerz abnimmt um dann die Kunststoffschiene genau anzupassen. Zusätzlich muss der Patient regelmäßig zur Krankengymnastik um dort mit speziellen Übungen die Muskulatur wieder aufzubauen und zu stärken. Zusätzlich besteht noch die Möglichkeit mit gezielten Reizströmen zur schnellen Genesung beizutragen.

Die zweite Therapiemöglichkeit ist eine Operation, bei dieser Form der Therapie wird ein Stück Sehne aus dem Körper in das Knie eingepflanzt. Allerdings kommt diese Therapie nur in Frage wenn der Patient schon öfters unter einem Kreuzbandriss gelitten hat oder schon älter ist.

Webtipp: Haben Sie schon mal ein Online Browsergame ausprobiert, in welchem Sie in die Rolle eines Fussball Managers schlüpfen. Schnell werden Sie dort feststellen, dass ein Kreuzbandriss dort bei ihrem Team zur Tagesordnung gehört.

wetten.fm


Werbung

weitere Sportthemen:
Sport Tabellen
Sportstätten

(c) 2008 by sport-verletzungen.com Hinweise Impressum