Informationen zu den verschiedenen Sportverletzungen
Startseite



Sportverletzungen
Wirbelsäule
- Nackenschmerzen
- Nackensteife
- Kreuzschmerzen

Fuß
- Blasen am Fuß
- Fersensporn
- Bandverletzungen am Sprunggelenk
- Achillessehnenriss

Knie und Unterschenkel
- Ermüdungsbruch des Unterschenkels
- Schienbeinkantensyndrom
- Achillessehnenriss
- Entzündung der Knochenhaut
- Verrenkung der Kniescheibe
- Kreuzbandriss
- Meniskusverletzung
- Schleimbeutelreizung am Knie

Hüfte und Oberschenkel
- Prellung am Oberschenkel (Pferdekuss)
- Leisten-/Adduktorenzerrung

Hand
- Blasen an der Hand
- Verstauchung der Fingergelenke
- Verrenkung der Fingergelenke
- Handwurzel-/ Kahnbeinbruch

Arm und Ellenbogen
- Armbruch
- Schleimbeutelreizung am Ellbogen
- Ellenbogenbruch
- Tennisarm
- Bizepssehnenverletzung

Schultergürtel
- Schulterprellung
- Schultersteife
- Schlüsselbeinbruch
- Schulterverrenkungen
- Schultereckgelenkverrenkung
- Schleimbeutelreizung an der Schulter

Kopfverletzungen
- Leichte Kopfverletzungen und Nasenbluten
- Gehirnerschütterungen
- Augenhöhlenverletzungen

Sportverletzungen

Handwurzel-/ Kahnbeinbruch

Informationen zu Sportverletzung, Diagnose, Ursachen und Behandlung

Die Handwurzel oder auch Kahnbein ist ein sehr kompliziert aufgebauter Knochenbereich. Hier sind neben vielen Bandverbindungen auch 8 Handwurzelknochen.

Fällt der Betroffene auf die ausgestreckte Hand, kann es zu diesem Handwurzel-/ Kahnbeinbruch kommen. Bei einem Handwurzel-/ Kahnbeinbruch kommt es zu einer sehr starken Schwellung und zu starken Schmerzen. Bei Druck auf die Handwurzel werden diese Schmerzen zudem noch verstärkt.

Bei einigen Patienten kam jedoch es auch schon vor, dass sie geringe Schmerzen hatten und dachten, dass die Handwurzel nur verstaucht sei.

Behandlung: Bei einem Kahnbeinbruch wird die Handwurzel für eine ganze Weile ruhig gestellt. Dies bedeutet, dass die Handwurzel bis fast zu dem Elenbogen gegipst wird oder einfach nur straff mit einer Schiene verbunden wird. Bei Verdacht auf einen Handwurzel-/ Kahnbeinbruch sollte man sofort einen Arzt aufsuchen, da es bei einer nicht Behandlung zu einer Kahnbeinpseudarthrose kommen.


Werbung

weitere Sportthemen:
Sport Tabellen
Sportstätten

(c) 2008 by sport-verletzungen.com Hinweise Impressum